TV Meerholz erreicht in der Hessenliga den dritten Platz

Beim letzten Wettkampf der Hessenliga mussten die Bogenschützen vom TV Meerholz in Schöffengrund beim BSC Laufdorf antreten.

Vor dem Start mussten gleich drei Ausfälle kompensiert werden. Fröse, Walczyk und Julia Hofmann konnten nicht starten. Gegen Gießen gelang im ersten Match ein sicherer Sieg mit 215:190.

Anschließend ging es gegen Kassel. Die waren an dem Tag überraschend gut und gewannen fast alle Kämpfe. Auch der TV M musste sich mit 210:219 geschlagen geben. Danach gelang mit 221:212 gegen Arolsen das höchste Ergebnis an diesem Tag für Meerholz.

Beim letzten Match vor der Pause konnte gegen den führenden BSC Laufdorf II diese Leistung leider nicht mehr abgerufen werden, so verlor man mit 204:220.

Bei den letzten drei Matchs konnte gegen Hochtaunus mit 214:188 gewonnen werden. Gegen Bad Wildungen blieb es bis zum letzten Pfeil spannend. Am Ende hatte Wildungen mit 218:215 die Nase vorn.

Im letzten Match ging es gegen den zweitplatzierten BSC Oberauroff, da trennte man sich unentschieden mit 204:204.

Am Ende wurde Laufdorf II mit 6083 Ringen und 46:10 Punkten Hessenmeister, vor dem Oberauroff mit 5972 Ringen und 39:17 Punkten. Dritter wurde der TV M mit 5977 Ringen und 33:23 Punkten. Abgestiegen in die Oberliga ist der SV Arolsen und der SV Gießen.

Damit gelang es der Ersten Mannschaft des TV Meerholz in den letzten fünf Jahr Hessenliga, in Folge immer unter den ersten drei zu sein.

Kommentare sind deaktiviert.