Meerholzer Doppelsieg beim 22. Büdinger Bogenturnier. Hervorragende Einzelleistungen

Am 15/16.März fand in Büdingen das 22. Büdinger Bogenturnier statt. Bei diesem Hallenturnier werden 2 x 36 Pfeile auf eine Entfernung von 30 Metern geschossen. Die maximal mögliche Ringzahl beträgt 720 Ringe.
Insgesamt traten 186 Bogensportler/innen in der Wilhelm-Lückert-Halle an. Aufgrund der großen Teilnehmerzahl richtet der verantwortliche Verein BSC Büdingen das Turnier über zwei Tage aus. Je 4 Schützen teilten sich eine Scheibe und schossen pro Durchgang 3 Pfeile innerhalb von 120 Sekunden.

Von links: Alban Orlopp, Uwe Schmidt, Christine Ahrens, Janine Spiller, Julia Hofmann, Karsten Dabat, Stefan Breitfelder; es fehlen: Günter Naumann, Winfried Krämer, Andreas Walczyk, Oliver Matusch

Von links: Alban Orlopp, Uwe Schmidt, Christine Ahrens, Janine Spiller, Julia Hofmann, Karsten Dabat, Stefan Breitfelder; es fehlen: Günter Naumann, Winfried Krämer, Andreas Walczyk, Oliver Matusch

Der TV Meerholz, der mit 10 Schützen angereist war, erreichte dabei viele vordere Platzierungen.

Winfried Krämer schoss mit dem Langbogen (welcher im Gegensatz zum Recurvebogen ohne jegliche Visiereinrichtung geschossen wird) 470 Ringe und qualifizierte sich in der Altersklasse mit einem 2.Platz für das anschließende Finalschießen. In diesem gewann er gegen Bernd Schmidt vom SV Selzerbrunnen, den Welt- und Europameister von 2012. Somit war der erste Turniertitel an diesem Wochenende perfekt.

Direkt hinter dem amtierenden deutschen Meister Adolf Mohr aus Kirberg errang Günter Naumann in der teilnehmerstärksten Klasse (Altersklasse Recurve) mit 652 Ringen den 2.Platz.

Stefan Breitfelder schoss sich mit der höchsten Ringzahl (654) der Meerholzer Bogensportler als Dritter der Recurve-Schützenklasse ebenfalls auf das Podest.

Vier weitere 4.Plätze unterstrichen die starken sportlichen Leistungen bei diesemWettkampf: Alban Orlopp (652 Ringe), Andreas Walczyk (636), Christine Ahrens (633), Julia Hofmann (630), schafften in Ihren Recurveklassen fast auch noch den Sprung auf das Treppchen.

Karsten Dabat (617), Janine Spiller (612) und Uwe Schmidt (568) vervollständigten die Meerholzer Ergebnisse.

In der Mannschaftswertung konnten sich die Meerholzer Schützen doppelt freuen. Stefan Breitfelder, Alban Orlopp und Karsten Dabat gewannen die Konkurrenz mit 1.923 Ringen. Es war nach 1996, 2002, 2009 und 2013 bereits der fünfte Mannschaftssieg in Büdingen und somit hat der Wanderpokal nun seinen festen und verdienten Platz beim TV Meerholz. Es ist das erste Mal in der Geschichte dieses Turniers, das ein Verein den Pokal fünfmal gewinnt.

Auch der zweite Platz geht mit der Mannschaft Günter Naumann, Andreas Walczyk und Oliver Matusch an den TV Meerholz. Sie erzielten 1.910 Ringe und damit genau einen Ring mehr als der Drittplatzierte BSC Oppenheim.

In die Chronik der Bogensportabteilung des TV Meerholz geht dieses Turnier als das bislang Erfolgreichste ein.

Kommentare sind deaktiviert.