Jahreshauptversammlung 2015

Bild 1

Wenn ein Verein fast 800 Mitglieder hat, dann gibt es viel zu besprechen. So auch bei der jüngsten Jahreshauptversammlung des Turnvereins Meerholz. Denn dieser hat nicht nur eine Vielzahl von engagierten Mitgliedern, sondern bietet auch eine breite sportliche Palette.
Nicht anders ist es zu erklären, dass gegen Ende der Ehrungen mehr Mitglieder einen Blumenstrauß in der Hand hielten als auf den Sitzbänken saßen. Denn wenn es um Kontinuität und ehrenamtliches Engagement geht, dann ist der Turnverein federführend im Gelnhäuser Altkreis. Das betonte auch der erste Vorsitzende Carsten Ullrich, der viele Hände zu schütteln und viele Urkunden zu verlesen hatte.
Davor ließ er das vergangene Geschäftsjahr Revue passieren: „Wir als Turnverein nehmen unsere repräsentativen Aufgaben im Kreis sehr ernst. Wir besuchten die Sitzungen der Meerholzer und Gelnhäuser Arbeitsgemeinschaften der Vereine sowie den Turntag des Turngau Kinzig und den Sportkreistag des Main-Kinzig Kreises.“ Wichtig waren auch zahlreiche Vorstandssitzungen, die das Grundgerüst für das große Jahresprogramm und die vielen organisatorischen Aufgaben legten: „Wir nahmen an der Aktion Sauberes Meerholz teil sowie am Familientag in Meerholz. Wir veranstalteten auch wieder unser jährliches Spielefest sowie den Martinszug.“ Positiv bewertete er auch den Zusammenhalt innerhalb des Vorstandes: „Mir persönlich fehlt berufsbedingt oft die Zeit“, so der Sinntaler Bürgermeister Ullrich: „Meine Vorstandskollegen kompensieren dies aber gut. Dafür bin ich sehr dankbar.“ Sportlich läuft es bei den vielen Sportgruppen des Turnvereins auch sehr positiv. Bei der jüngsten Sportlerehrung der Stadt Gelnhausen wurden zahlreiche Mitglieder, vor allem vom Tischtennis und vom Bogenschießen, geehrt. Voraussetzung für eine Ehrung ist mindestens ein dritter Platz bei den Hessenmeisterschaften.
Nicht erfreulich ist leider die Situation der Hinterlassenschaft der Vierbeiner entlang der Wege des Vereinsheimes sowie des Beachvolleyballfeldes: „Wenn die Vierbeiner unsere Bitte lesen würden, dann würden sie dort nicht ihr Geschäft verrichten. Die Zweibeiner dahinter nehmen leider nicht so viel Rücksicht.“ Rasenmähen sei nur noch im Schutzanzug möglich: „Dies geht auch zu Lasten der Volleyballer“, appelliert er an die Bürgerinnen und Bürger. Auf etwas mehr Rücksicht der Mitglieder hofft er bei der Ordnung in den Geräteräumen, die leider immer wieder zu beanstanden war.

Das kommende Jahr wird für den Turnverein etwas Besonderes, denn der traditionsreiche Verein feiert sein 125-jähriges Bestehen: „Am letzten Wochenende im August  findet immer unser Spielefest statt. An diesem Wochenende möchten wir dann unser Jubiläum feiern“, so Ullrich. Da aber leider die Zahl der freiwilligen Helfer bei vereinsinternen Veranstaltungen immer geringer werde, werde es ein kleines, „aber feines Fest werden“. Als Schirmherr konnte Landrat Erich Pipa gewonnen werden, Festpräsident wird Bürgermeister Thorsten Stolz. Den Vorsitz des Ehrenausschusses übernimmt der Meerholzer Ortsvorsteher Herbert Böhmer.

Am Freitag des Festwochenendes soll ein kleiner Kommersabend stattfinden. Der Samstag wird dann zum Aufbau des Spielefestes benutzt, welches am Sonntag ausgerichtet wird. Begonnen wird hier mit einem ökumenischen Gottesdienstes. Außerdem werde im Zuge des Jubiläums eine Imagebroschüre über den Verein mit allgemeinen Informationen erarbeitet sowie eine Ausstellung mit dem Titel „Das Gesicht des Turnvereines“ stattfinden: „Dort wird jeder Ehrenamtliche des Vereines mit Bild und einigen Informationen vorgestellt. Diese vielen Bilder und Infos werden zu einer Collage zusammengefasst, um den Bürgerinnen und Bürgern zu zeigen: Das sind wir!“ Zudem werden am 9. Mai wieder die Minimeisterschaften im Tischtennis ausgerichtet sowie vom 22. bis 25. Mai das Zeltlager des Jugendauschusses. Auch der Martinszug und das vereinsinterne Volleyballturnier stehen wieder auf dem Jahresprogramm.
Abschließend stellte Peter Wachtler noch die neusten Entwicklungen im Aktionstag „Meerholz bietet mehr“ vor: „Dieser heißt nun Hailer-Meerholz bietet mehr, da wir nun auch Hailerer Geschäfte und Vereine mit einbeziehen möchten.“ Am 30. Mai findet dann das große Ortsfest zum zweiten Mal statt. Der Turnverein wird dort wie bei der Stadtrechtsfeier im Juni teilnehmen. Zum Schluss wünschte Ulrich den Mitgliedern ein erfolgreiches und sportliches Jahr. Der Turnverein hat auf jeden Fall einiges vor sich.

 

Ehrungen:

Für Mitgliedschaft:
25 Jahre: Dietmar Appl
Bastian Großmann
Renate Horn-Göhrick
Birgit Jakob-Wegener
Björn Kircher
Brigitte Meklenburg
Manfred Meklenburg
Günter Naumann
Katharina Rolle
Helga Rösch
Peter Wagner
Loretta Weinel

40 Jahre: Klaus Hänsel
Nicole Kaminski
Wolfgang Kaufmann
Erwin Pöpperl
Carsten Wolf

60 Jahre: Christa Rohmann

Für ehrenamtliche Tätigkeit:
10 Jahre: Tanja Michel
Petra Seifert
Kirsten Wagner
Andrea Wirth

15 Jahre: Jaqueline Dorn
Bärbel Jackel
Michael Müller
Sabine Scharf

20 Jahre: Heike Müller
Emma Pleyer
Beate Raksch
Carsten Wolf

Kommentare sind deaktiviert.